www.Morr-Siedelsbrunn.de
www.Morr-Siedelsbrunn.de
Zum Gedenken an Hans Morr

Ehemaliger US-Sender auf dem Hardberg

Auf dem 593 Meter hohen Hardberg wurde vom US-Militär 1980 eine Sendeanlage errichtet. Sie hatte nichts mit dem 130 Meter nördlich stehenden Rundfunksender des HR zu tun. Der Komplex bestand aus einem etwa 50 Meter hohen offenen Sendeturm aus Stahlprofilen und einem rechteckigen, aus Beton errichteten Gebäude am Fuss des Turmes. Das Areal war mit einem 3 Meter hohen Zaun mit Stacheldrahtkrone gesichert. Die Anlage war während des Betriebs 3-schichtig von US-Militär besetzt. Nach der deutschen Wiedervereinigung wurde der Senderstandort aufgegeben und das Equipment teilweise von der US-Army ausgebaut. Ein Verkauf des Komplexes an die Gemeinde Wald-Michelbach scheiterte an dem hohen Verkaufspreis von 100.000.- DM. Das Areal lag bis etwa 2008 brach. Hiernach wurde das obere Viertel des Turms abgetragen und mit Mobilfunkantennen versehen. Da der von den Amerikanern um die Anlage errichtete Zaun durch umgefallene Bäume an mehreren Stellen beschädigt war, wurde ein neuer Zaum errichtet, welcher allerdings näher um die Bauwerke herum errichtet wurde. Das restliche Areal wird derzeit zum Abstellen von Forstmaschinen genutzt. Die Anlage ist nicht mehr personell besetzt.

Als der Komplex brach lag, bestand Gelegenheit das Gebäude von innen zu besichtigen. Hiervon stammen die unten eingefügten Bilder.

-JM-

Die Sendeanlage nach der Auflassung durch das US-Militär
Die Anlage 2012

Bilder vom Inneren der Anlage nach Auflassung durch das US-Militär (Vergrößern durch Anklicken).

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hans-Günther und Jürgen Morr