www.Morr-Siedelsbrunn.de
www.Morr-Siedelsbrunn.de
Zum Gedenken an Hans Morr

Nr. 8 / Messerschmitt Me 109

Kurt Setzinger von Holnstein als 21-jähriger Pilot der Wehrmacht

Ereignis

Absturz

 

Nationalität

Deutsches Reich

 

Flugzeugart

Einsitziger Jäger

 

Typ

Messerschmitt Me 109 G6

 

Startbasis

Huchenfeld bei Pforzheim

 

Einsatzgrund

Bekämpfung des US-Brückenkopfs bei Gernsheim

 

Pilot / Besatzung

Obergefreiter Kurt Setzinger von Holnstein, geb. 18.09.1924 in Mannheim, gestorben 2013

Fallschirmabsprung, unverletzt überlebt

 

Verbandszugehörigkeit

Jagdgeschwader 53 PIK AS 6. Staffel 2. Gruppe (Gelbe 4)

 

Absturzdatum

25/26.03.1945

 

Absturzort

Unter-Schönmattenwag / Ortsteil Korsika

 

GPS-Koordinaten / Höhe üNN.

 N49 31.261 / E08 51.518 / 224 m

 

Absturzursache

Beschuss durch US-Flak

 

Verbleib des Flugzeugwracks

Bergung durch Pioniere der Wehrmacht

 

Validierung

Durch Fund von Wrackteilen

 

Zeitzeugen

Hans Foshag, Albert Jöst, Lothar Fornof, alle aus Unter-Schönmattenwag

 

Bemerkung

In Unter-Schönmattenwag war bekannt, dass kurz vor Kriegsende ein deutsches Flugzeug im Wiesental bei der Korsika abgestürzt war und das sich der Pilot mit einem Fallschirm retten konnte. Man erinnern sich auch, dass der verunglückte Fliegersoldat in seinem Namen das Prädikat „von“ führte. Mehr war nicht mehr bekannt. Mit diesen wenigen Informationen begann die Suche nach dem ehemaligen Flugzeugführer. Durch Befragung noch lebender Fliegerveteranen konnte der Name und die Adresse des betreffenden Fliegers ausfindig gemacht werden. Kurt Setzinger von Holnstein, so sein Name, wurde von der Gemeinde Wald-Michelbach und dem Überwälder Museums- und Kulturverein zu einem vor Ort Besuch eingeladen.
Herr Setzinger nahm die Einladung an und kam am Dienstag den 30. Mai 1995, 50 Jahre nach seinem Absturz, zu einem Besuch nach Schönmattenwag. Bei der Unglücksstelle und bei Nachgesprächen in gemütlicher Runde konnte der ehemalige Flieger über die Umstände seines Absturzes und vieles mehr aus seiner aktiven Fliegerzeit berichten.

 

Die durch den anwesenden Militärhistoriker Geid Heinstein aufgezeichneten Ausführungen des Piloten Setzinger werden im anschließendem pdf- Dokument ungekürzt wiedergegeben.



Betonierte Wege erinnern an den ehemaligen Feldflugplatz Huchenfeld
Dokument bitte durch Download öffnen
Erzählung Setzinger v. Holnstein.pdf
PDF-Dokument [790.5 KB]
Die Einschlagstelle (Kreis) des Flugzeugs auf einem Foto von 1945 / 1946
Im Vordergrund die Absturzstelle, hinten die Häuser vom Unter-Schönmattenwager Ortsteil Korsika
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hans-Günther und Jürgen Morr